Freundschaftssingen in Lützelsachsen

Am Samstag den 13. Oktober, sang der Liederkranz Lampenhain auf dem Freundschaftssingen in Lützelsachsen. Mit Liedern wie: "This little light of mine", "Abendfrieden" und "Have a nice Day" konnten wir das Publikum gegeistern und der Saal wurde ruhiger. Eine spontane Idee, wurde direkt von unsere Chorleiterin umgesetzt. Als Zugabe sangen wir, während des Ablaufens von der Bühne, den Afrikanischen Zulu: "Siyahamba".

 

Geburtstagssingen bei Seitz Backmittel

Am Samstag den 1. September, war der Liederkranz Lampenhain bei Peter und Marika Seitz in Vorderheubach zum Geburtstag eingeladen.

Nach einem Begrüßungssekt, zum einstimmen auf den schönen Abend, sang der Verein unter der Leitung von Edith Schmitt  5 Liedbeiträge.

Mit dem traditionellen Geburtstagsständchen, das immer wieder individuell auf verschiedene Namen umgedichtet wurde, konnten wir für Aufsehen sorgen. Mit "Abedfrieden", "This little light of mine" und "Im Dorf" waren abwechslungsreiche Lieder dabei, die zudem viel Applus bekamen.

Der Afrikanische Zulu namens: "Siyahamba" ließ selbst dem tanzfreudigen Peter nicht mehr lang auf seinem Stuhl verweilen und er wollte unbedingt mitsingen und tanzen. Nach den Liedbeiträgen gab es eine Dankesrede von Peter und Marika, die sich bei allen Teilnehmern und Helfern bedankten. Anschließend gab es ein riesiges Buffet, tolle Livemusik und gute Unterhaltungen.

Am Abend wurde es lustig mit Auftritten von den Keglern,Freunden und Verwandten.

Zusammenfassend kann man sagen, dass es ein gelungenes Fest war.

 

Jahreshauptversammlung GV Liederkranz

Am 12.01 fand die Hauptversammlung des GV Liederkranz Lampenhain  im ehemaligen Rathaus Lampenhain statt.

Hierzu nun der Pressebericht mit Bildern.

 

Pressebericht zur Jahreshauptversammlung

Am 12.01.2018 fand die alljährliche Jahreshauptversammlung des Gesangvereins Liederkranz Lampenhain im ehemaligen Rathaus in Lampenhain statt. Zu Beginn sang der Verein unter der Leitung von Edith Schmitt die Lieder This little light of mine und den Abendfrieden.

Gesamtvorsitzender Reiner Noe eröffnete die Versammlung und begrüßte alle Anwesenden. Ein besonderer Gruß ging an unseren Bürgermeisterin-Stellvertreter Rüdiger Kling, den Bezirksreferenten des Bezirks III – Vorderer Odenwald Herrn Oliver Koob sowie an alle Ehrenmitglieder.

In einer Schweigeminute gedachte man der verstorbenen Vereinsmitglieder.

Im Jahresrückblick dankte Noe insbesondere der Bürgermeisterin Sieglinde Pfahl, dem Bauhof und der Gemeindeverwaltung für die Sanierung des ehemaligen Rathauses Lampenhain und des dazugehörigen Vorplatzes sowie der Gemeinde für die finanzielle Unterstützung der Jugendarbeit.

Vorausschauend auf das 2019 bevorstehende 100-jährige Jubiläum sind die Planungsarbeiten voll im Gange. Es wurden ein Festausschuss sowie 3 Unterausschüsse gebildet. Die Einladungen zum Jubiläum vom 24.05. bis 26.05.2019, das mit einem Volksliederwertungssingen und Freundschaftssingen verbunden ist, wurden an mehr als 300 Gesangvereine versendet.

Auch die Homepage ist neu gestaltet und mit Informationen zum Jubiläum und mit den Aktivitäten des Vereins aktualisiert.

Ein besonderer Dank galt der Fa. Seitz Backmittel, die für jedes Mitglied einen mit dem Vereinsnamen bedruckten Kugelschreiber gespendet hat.

Abschließend dankte Noe allen Verantwortlichen des Vereins für die gute Zusammenarbeit sowie allen Sängerinnen und Sängern für ihr geleistetes Engagement.

Schriftführer Hans-Jürgen Schmitt verlas das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung und berichtete über die Aktivitäten und Höhepunkte im vergangenen Sängerjahr.

Stellvertretend für unseren Jugendwart Lukas Krüger informierte er anschließend alle Anwesenden über die Tätigkeiten der Jungsängerinnen und Jungsänger. Zu nennen sind hier die Bewirtung der durch Wolfgang Wonde in­i­ti­ie­rten Lampenhainer Konzerte, die Beteiligung an der Kerwe und am Lampenhainer Dorfmarkt. Die Höhepunkte waren sicher das Mitternachtskegeln in Ludwigshafen und der Tagesausflug in den Freizeitpark Rust.

Der Rechnungsführer Harald Wonde begann seinen Bericht mit den Worten

“Regen zieht auf“

Er umschrieb in einer humorvollen Art die Haupteinnahmequelle, unser Maifest in Lampenhain. Das schlechte Wetter über den ganzen Tag sorgte für reichlich freie Plätze im Zelt, das gewünschte Ergebnis blieb aus und brachte am Ende des Jahres einen negative Jahresbilanz. Sodann berichtete Wonde in gewohnter Weise über die finanzielle Situation im Verein und stellte eine Prognose für 2018 auf.

Zu den Berichten und Tätigkeiten der Vorstandschaft gab es keine Wortmeldungen.

Die Kassenprüfer Dirk Krüger und Manuel Bretschi hatten die Vereinskasse geprüft und bestätigten eine einwandfreie und nachvollziehbare Kassenführung. Manuel Bretschi bat um Entlastung der Vorstandschaft und des Beirats. Die Mitgliederversammlung folgte diesem Antrag und erteilte einstimmig Entlastung.

Im Anschluss überbrachte Bürgermeisterin-Stellvertreter Rüdiger Kling die Grüße der Gemeinde sowie des Gemeinderats. Wie in den vergangenen Jahren übergab er von der Gemeinde ein "obligatorisches" Kuvert, dessen Inhalt zur Förderung der Jugendarbeit dienen solle. Zu erwähnen seien auch noch die im Juli 2018 bevorstehenden Festlichkeiten, die unter dem Motto "Kreizstonisch feiert ... 5 Jubiläen - ein Fest" stehen.

Noe dankte für die persönlichen Grußworte und die Unterstützung der Gemeinde, die immer ein offenes Ohr für ihre Vereine im Dorf habe.

Im Anschluss daran standen Ehrungen langjähriger Mitglieder auf der Tagesordnung.

Für 25 Jahre aktives Singen wurden Claudia Müller und Helga Kupfernagel durch unseren Bezirksreferenten Herrn Koob vom Chorverband Kurpfalz Heidelberg mit einer Ehrenurkunde und der silbernen Ehrennadel geehrt. Auch der Verein würdigte die beiden Sängerinnen mit der goldenen Vereins-Ehrennadel (Brosche).

Für 25 Jahre fördernde Mitgliedschaft wurden Thorsten Pai, Walter Bernhold und Thomas Richter vom Verein mit der silbernen Ehrennadel geehrt.

Für 50 Jahre fördernde Mitgliedschaft wurde Rolf Bauder mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet.

Eine nicht alltägliche und äußerst seltene Ehrung wurde Harald Wonde zuteil. Harald Wonde ist seit 1978 ehrenamtlich in der Vorstandschaft tätig. Von 1978 bis 1981 begleitete er das Amt des 2. Vorstands, danach bis heute das Amt des Kassenführers.

Mit Kompetenz und Detailwissen trug er wesentlich dazu bei, den Verein auf gesunde Füße zu stellen. In vieler Hinsicht hat er mit professioneller Arbeit und ehrenamtlichem Engagement den Verein geprägt. Wir können seine Dienste nicht hoch genug einschätzen, so Reiner Noe. Als Anerkennung wurde ein Präsent überreicht.

Ferner wurden für 100%igen Singstundenbesuch mit einem Glas geehrt: Britta Krüger, Lore Fath, Elfriede Koger, Alexander Schmitt, Hans-Jürgen Schmitt, Hanspeter Rehberger, Harald Wonde und Karlheinz Rehberger. Karlheinz Rehberger bekam zusätzlich seinen 4. Glaskrug.

Der Gesamtvorsitzende dankte nochmals allen für ihre Treue und Unterstützung im Vereinsleben.

Nach einer kurzen Pause folgte gemäß Tagesordnung die Aussprache und Beschlussfassung über Änderungen der Satzung.

Der Gesamtvorstand dankte Wolfgang Wonde und Hanspeter Rehberger für die Umsetzung der von der Vorstandschaft gewünschten Änderungen. Ein besonderer Dank galt Wolfgang Wonde, der durch seine juristische Erfahrung und die textliche Gestaltung einen Großteil der Arbeit bewältigte. Beiden wurde ein Präsent überreicht.

Wolfgang Wonde war es dann auch, der die Satzungsänderungen anhand einer Gegenüberstellung alt/neu, die über Beamer an die Wand projiziert wurde, der Mitgliederversammlung vorstellte und prägnante Punkte erläuterte.

Da alle Mitglieder mit ihrer persönlichen Einladung zur Jahreshauptversammlung einen Entwurf der überarbeiteten Satzung im Vorfeld erhalten hatten, konnten die Änderungen zügig besprochen und verabschiedet werden. Die Versammlung stimmte allen Änderungen einstimmig zu.

Nach der neu aufgesetzten Satzung wurden nun die in diesem Jahr anstehenden Neuwahlen des Vorstands und des Beirats sowie der Kassenprüfer durchgeführt.

Gewählt wurde per Handzeichen.

Vorstand:

1. Vorsitzender Reiner Noe, 2. Vorsitzender Hanspeter Rehberger, Kassenführer Harald Wonde, Schriftführer Hans-Jürgen Schmitt, Jugendwart Alica Müller

Beirat:

Peter Krüger, Wolfgang Fath, Arno Müller, Arlind Warkentin, Lore Warkentin, Wolfgang Wonde. Im Beirat wird Lore Warkentin auch die Funktion eines Pressewarts wahrnehmen.

Kassenprüfer:

Karlheinz Rehberger, Klaus Rehberger

Der 1. Vorsitzende Reiner Noe dankte den Mitgliedern der neu gewählten Gremien für ihre Bereitschaft zur Übernahme der Ämter und wünschte eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Als nächster Tagesordnungspunkt stand die Aussprache und Beschlussfassung der Änderungen der Geschäftsordnung auf dem Programm.

Die Änderungen wurden der Versammlung über Beamer vorgestellt und von der Versammlung einstimmig angenommen.

Auch bei der neu aufgesetzten Beitragsordnung wurde wie vor beschrieben verfahren.

Für den Tagesordnungspunkt "Anträge" wurden keine schriftlichen Anträge eingereicht und man kam zum letzten Tagesordnungspunkt "Verschiedenes".

Wolfgang Fath wies auf das diesjährige Feuerwehrjubiläum der FFW Lampenhain hin und bat um Unterstützung bei den Festlichkeiten.

Abschließend wurde die Terminliste für 2018 verteilt.

Da es keine weiteren Wortmeldungen mehr gab, wurde die harmonisch verlaufene Versammlung geschlossen. In Zufriedenheit und bei einem guten Wein ließ man den Abend ausklingen.

GV “Liederkranz 1919 e.V." Lampenhain

 

 

GV Liederkranz 1919 e.V. Lampenhain
Helmut - Frey - Str. 8 
69253 Heiligkreuzsteinach 
Tel.: 06220/ 521595